Sehenswürdigkeiten & Meer

Tipps für einen Curaçao Urlaub – Schmelztigel vieler Kulturen in der Karibik

Damit der Karibikurlaub in Ihrem Ferienhaus auf Curaçao noch abwechslungsreicher wird, haben wir für Sie ein paar informative Tipps für einen gelungenen Curaçao Urlaub zusammengestellt. Da Spanier, Engländer und Holländer hier ebenso ihre Spuren hinterlassen haben wie die karibisch-indianischen Ureinwohner, Südamerikaner, Afrikaner und viele andere Kulturen, ist Curaçao ein einzigartiger bunter Schmelztigel. Davon abgesehen, finden Sie auf der Insel eine imposante original karibische Natur mit puderzuckerweißen Traumstränden, glasklarem türkislbauem Meer und exotischer Unterwasserwelt. Fotofans und kulturell Interessierte kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Sonnenanbeter, Schnorchler und Taucher. Wir zeigen Ihnen, welche Highlights sich bei Ihrem Karibikurlaub auf Curaçao besonders lohnen.

Private und öffentliche Traumstrände in Hülle und Fülle

Die karibischen Traumstrände zählen sicherlich zu den Höhepunkten bei einem Urlaub auf Curaçao. Die meisten davon finden Sie im Westen der Insel, besonders gepflegt mit touristischer Infrastruktur wie Liegen und Gastronomie sind privat oder halbprivat und nur gegen Gebühr zu betretende Strände. Möchten Sie authentisches karibisches Flair genießen und in Kontakt zu Einheimischen kommen, empfiehlt sich ein Besuch des öffentlich zugänglichen Strandes Grote Knip. Eintritt zahlen müssen Sie hier nicht, können allerdings gegen geringe Gebühr Strandliegen ausleihen und an einem kleinen Imbissstand Snacks und kühle Getränke erwerben. Legen Sie mehr Wert auf Komfort und Sevice auch am Strand, empfehlen wir den privat betriebenen, sehr gepflegten zwar öffentlichen, aber gebührenpflichtigen Seaquarium Beach am gleichnamigen Curaçao Sea Aquarium bei Willemstad. Hier finden Sie nette Strandbars für einen kühlen Drink, Geschäfte für karibische Souvenirs und Wassersportangebote. Für Familien mit Kindern ist dieser sehr seichte und ungefährliche Strand optimal. Anschließend können Sie einen erlebnisreichen Tag mit einem Besuch im Sea Aquarium abrunden, exotische Fische und Meeresschildkröten bestaunen und sogar Haie füttern.

Urbanes Flair mit einem Hauch Amerstam in Willemstad schnuppern

Wie der Willem von Oranien gewidmete Name Willemstad verrät, wurde der ehemalige Siedlungsplatz der indianischen Urbevölkerung von den niederländischen Kolonialherren seit dem 17. Jahrhundert systematisch zu einem Klein Amsterdam ausgebaut. Noch heute gehören Stadt und Insel zum Königreich der Niederlande. Besonders malerisch und eines der beliebtesten Fotomotive auf Curaçao ist die berühmte Handelskade im Stadtteil Punda direkt an der St.-Anna-Bucht. Ein schmuckes, farbenfrohes Kaufmannhaus reiht sich hier an das andere und zahlreiche gemütliche Cafés und Restaurants laden zur Einkehr ein. Über die gepflegte Uferpromenade können Sie bis zum Floating Market bummeln und dort frisches Obst und Gemüse kaufen. Tipp: Einen traumhaft schönen Blick bis zum auf der anderen Buchtseite gelegenen Stadtteil Otrabanda und die durchfahrenden Schiffe genießen Sie von der schwimmenden Queen-Emma-Brücke aus, eines der spaktakulärsten Wahrzeichen der Stadt.

Die schönsten Spots zum Schorcheln und Tauchen auf Curaçao

Wenn Sie zum Schnorcheln und Tauchen nach Curaçao mit seinen glasklaren und fischreichen Meeresbuchten kommen, finden Sie hier ein wahres Paradies. Eines der besten und beliebtesten Ziele dafür ist Klein Curaçao. Die unbewohnte Schwesterinsel von Curaçao vor der Südostküste ist mit begleiteten Bootstouren, die auch Schnorchelausrüstungen anbieten, in einem Tagesausflug zu erreichen. Als Geheimtipp unter Tauchern gilt der als „Kleiner Knip“ bekannte Strand auf der Westseite zwischen Lagun und Westpunt, noch keine Stunde Autofahrt von Willemstadt entfernt. Ein Parkplatz befindet sich direkt am Strand. Tipp: Mit einem Mietwagen erreichen Sie von Ihrem Ferienhaus auf Curaçao aus bequem und unabhängig von Busfahrplänen alle Strände und Spots zum Schnorcheln und Tauchen auf der Insel.

Top